Sonntag, 3. Februar 2013

Wie geht es weiter?

Nachdem wir im Sommer bei schönem Wetter regelmäßig bis zu 30 Personen waren, die sich für die Critical Mass in Koblenz in den Sattel geschwungen haben, sind im Oktober und November nur noch 3-4 anwesend gewesen. Jetzt Ende Januar ist wahrscheinlich niemand gekommen, zumindest ist mir nichts bekannt.

Irgendwie muss also ein neuer Plan für die Termine der CMK entwickelt werden. Daher möchte ich hier eine Diskussion anstoßen. Als Anregung folgende Möglichkeiten, die mir durch den Kopf gehen:

  1. Nach wie vor jeden Monat fahren; dann muss aber besser mobilisiert werden. Wie?
  2. Wir fahren nur in den Sommermonaten, z.B.: April - September.
  3. Wir fahren nicht mehr jeden Monat, sondern nur noch jeden zweiten Monat; evtl. auch das nur im Sommer.
  4. Wir legen einzelne Termine im Jahr fest (2-3) und konzentrieren uns mit Mobilisierung und evtl. sogar Pressearbeit auf diese ausgewählten Termine. Wobei das den Charakter der Critical Mass eigentlich deutlich verändern würde.
Generell denke ich, dass die Critical Mass in Koblenz eine gute und wichtige Sache ist. Wenn wir viele waren, was ja im Sommer des öfteren der Fall war, hat es echt Spaß gemacht und seine Signalwirkung auch nicht verfehlt. Teilweise hatten wir ja auch gute Unterstützung durch fleißige Menschen mit Plakaten etc.
Und ich halte auf Grund der bisherigen Erfahrung ein Mobilisierungspotential von über 50 Personen für sehr realistisch. Einmal sind wir glaub ich schon mal wirklich über 50 RadlerInnen gewesen. Und wenn mal alle kommen würden, die in den letzten 2 Jahren jemals mitgefahren sind, wären wir wohl schon deutlich über 200. Das finde ich schon sehr gut, wenn man sich überlegt, dass selbst in Radlerstädten wir Freiburg bzw. viel größeren Städten wie Hannover auch nur so 40-60 Leutchen mitfahren. Durch die sehr beschissenen Bedingungen für Radler hier in Koblenz haben, sollte natürlich  jede Person, die hier ab und zu Fahrrad fährt, sehr motiviert sein...
Nur scheinen wir es so wie bisher nicht zu schaffen, eine etsprechende kritische Masse jeden Monat durch Koblenz radeln zu lassen.

Also bitte kommentiert die oben genannten Vorschläge oder macht eigene.
Bis dahin RideOn durch das schöne Schmuddelwetter ;-)

Kommentare:

  1. Meiner Meinung wären 3 Events im Jahr mit genug Vorlauf für Werbung sinvoll.
    Werbung durch Flyer, Plakate und vielleicht über die Rheinzeitung wenn da konnection besteht. Vielleicht kann man ja auch irgendwie die Uni d.h. Asta einbinden. Die haben auch interesse an einer allgemeinen besseren Verkehrsinfrastruktur in Koblenz.
    Ride On!

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin dafür es so weiterzumachen wie bisher, aber nur auf den Sommer beschränken. Im Winter ist die Wahrscheinlichkeit schlechtes Wetter zu haben zu groß. Und bei schlechtem Wetter macht es keinen Spaß....

    AntwortenLöschen
  3. Mir wäre es auch recht, wenn wir uns auf 3 Events im Jahr beschränken könnten und es dann schaffen würden richtig viele Leute zu akquirieren. Im Februar bin ich jedenfalls nicht dabei.

    AntwortenLöschen
  4. Lieber nicht monatlich, dafür dann gut beworben und vorbereitet und keine "Konkurenztermine".

    AntwortenLöschen
  5. gut werben, vorbereiten etc....klar wäre das gut.
    Das ist dann allerdings eine "Demonstration" und nicht mehr im eigentlichen Geiste einer Critical Mass.
    Außerdem muss die Werbung noch wer machen; und konkrete Termine hat bisher auch noch niemand genannt.

    Da bisher aber hier die Meinung vertreten wurde lieber weniger oft und lieber nicht im Winter würd ich auch sagen, dass man dann Critical Mass z.B.: auf die Monate Mai - September beschränkt. Je nach Ferien könnten auch Juli und/oder August ausgelassen werden. Dann wären wir bei ca. 5 Terminen.
    Also mein Vorschlag dementsprechend: Auf die Monate einigen, an denen wir das machen wollen und den letzten Freitag im Monat beibehalten. Es sei denn es spricht sich hier eine Kritische Masse für einen anderen Wochentag aus...

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Leute,
    ich bin für weiter monatlich wie bisher, abzüglich kurzer Winterpause (Nov, Dez, Jan).
    Wie auch immer, morgen 22. Feb. bin ich wie gewohnt 17h am Hbf dabei. Mittlerweile ist es zu der Uhrzeit auch noch hell :-) Würde mich über viele Mitfahrer freuen!
    bis dann, ST

    AntwortenLöschen
  7. Hi!
    Also um den Grundgedanken einer Critical Mass zu bewahren, denke ich, man sollte es bei den monatlich feststehenden Termin belassen (gegen eine kurze Winterpause vo 3 Monaten wäre sicher auch nix einzuwenden). Allerdings sollte man sich Gedanken machen wie man mehr Teilnehmer generieren kann. Wirklich viele Teilnehmer waren nur in den Monaten da, in denen auch Konsequent Werbung (Flyer, Plakate, Zeitungsartikel, Internetplattformen) für die einzelnen Termine gemacht wurde.
    Vielleicht sollte man sich mal treffen und ein Konzept besprechen und evtl. die Aufgaben etwas verteilen!?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    Ich möchte seit längerem schon mal mitfahren, lese heute aber zum ersten Mal, dass es sich immer um den letztem Freitag im Monat handelt. Ihr müßt also ganz dringend an Eurer Öffentlichkeitswirksamkeit arbeiten.
    Da ich normalerweise bis 18:30 Uhr arbeite, ist es für mich schwierig, teilzunehmen. Mit dieser genauen Angabe kann ich aber vielleicht doch mal was schieben.
    Auch die Nacharbeit ist zu spärlich. Eine Demonstration, Gegenbewegung oder Critical Mass bringt doch nur was, wenn sie wahrgenommen wird. Ich habe noch nie von den Auswirkungen einer solchen Demo gehört und ich bin in Sachen Critical Mass/Fahrrad wach.
    Der Termin "letzter Freitag des Monats" steht nun also in meinem Kalender. Macht es gern monatlich. Regelmäßigkeit halte ich bei solchen Aktionen für sehr wichtig! Eine Sommerpause finde ich persönlich überflüssig. Über eine Winterpause kann man streiten. Sicher es ist dunkel, sicher auch manchmal etwas ungemütlich, aber viele fahren auch im Winter und die Bedingungen für die Radler sind da ja genauso schlecht wie in den anderen Monaten.

    AntwortenLöschen
  9. Dear critical mass friends: You're invited to join Crixixona, Spain’s nationwide critical mass in May (weather will be fairly warm). It will take place in my hometown, Gijón. Find out all about it here: http://gijonenbici.wordpress.com/2013/03/29/gijon-hosts-spains-nationwide-critical-mass

    AntwortenLöschen
  10. Es freut mich, dass wir versuchen die CM populärer zu machen! Wenn viele Leute dabei sind ist die Stimmung automatisch besser.

    Ich weiss, dass eine CM in der Regel immer am letzten Freitag im Monat stattfindet, trotzdem möchte ich den Vorschlag machen, sie auf Donnerstag zu verlegen. Mir scheint als könnten wir dann mehr Teilnehmer erreichen. Viele Studenten sind z.B freitags nicht mehr in Koblenz.

    Ich finde auch, dass wir noch viel mehr "Pressearbeit" machen könnten - Flyer verteilen, Freunde einladen, Photos machen für anschließende Berichte, etc..

    Persönlich könnte ich mich z.B. um Flyer kümmern. Wir könnten auch über sonstige Aktionen nachdenken, Gelegenheit gibt es ja genug (Radstreifen Löhrcenter, für Radfahrer gesperrte Balduinbrücke, etc..)
    Wie können wir uns neben der CM noch an der Verkehrspolitik in KO beteiligen? Treffen mit dem Fahrradbeauftragten, etc..??

    Wie wär's wenn wir uns bald mal in 'nem Cafe treffen, um über das Thema zu sprechen?

    Viele Grüße - Jan

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin auf jeden Fall für monatlich, am besten Donnerstags. März-September wenn es das Wetter zulässt. Außerdem halte ich ein Konto mit entsprechendem Werbeetat für absolut notwendig.

    AntwortenLöschen